Bachelor of Education Mathematik

Hier finden sich die wichtigsten Informationen, zum Aufbau des Studiums und zu Veranstaltungen im Studiengang Lehramt Mathematik mit Abschluss Bachelor of Education.

 

 

Studienverlauf

 

Im Bachelor-Studiengang ist der Studienverlauf weitgehend vorgegeben. Hier findet ihr den Studienführer, der einen Vorschlag für den Studienverlauf enthält. (Vorsicht: Hier ist der Studienverlaufsplan für das Lehramt Mathematik als Hauptfach angezeigt). Wichtig ist, dass davon abgewichen werden kann, und da nicht alle Veranstaltungen immer passend in jedem Semester angeboten werden, passiert das auch nicht selten. In den ersten vier Semestern (und oft auch später) müssen in vielen Fächern Übungsblätter über das Semester hinweg bearbeitet werden, um die Zulassung zur Klausur zu erreichen. Wann genau welche der Veranstaltungen in welchem Semester angeboten wird, steht hier. Die jeweils angebotenen Veranstaltungen finden sich dann im jeweiligen Semester im Vorlesungsverzeichnis mit Informationen, wo und wann sie stattfinden. Das Vorlesungsverzeichnis, die Veranstaltungsanmeldung und viele nützliche Informationen gibt es im Portal.

 

Studienbegleitende Prüfungsleistungen

 

Im Gegensatz zu früheren Prüfungsordnungen ist der Bachelor of Education modularisiert, das heißt alle Prüfungen im Studienverlauf zählen in die Endnote mit ein. Von den ersten Klausuren im ersten Semester bis zu den mündlichen Prüfungen, die am Ende des Studiums häufiger vorkommen, sind das aber sehr viele Prüfungen, sodass eine einzelne weniger gute Note nicht so sehr ins Gewicht fällt und man sich nicht zu sehr unter Druck setzen muss. Während des Studiums gibt es eine „generierte Prüfungen“: die Orientierungsprüfung, die zu einer bestimmten Frist bestanden werden muss, um weiter studieren zu dürfen. Allerdings ist diese zumeist keine echte Prüfung, sondern man muss bis zu einem gewissen Semester jeweils bestimmte Vorlesungen bestanden haben (d.h. Note 4.0 oder besser), um die Prüfung zu absolvieren:

 

Orientierungsprüfung

Für die Orientierungsprüfung müsst ihr zwei der folgenden Klausuren/Prüfungen bestehen:

  • Lineare Algebra 1
  • Lineare Algebra 2
  • Analysis 1

Zusätzlich muss die Einführung in die Bildungspsychologie bestanden werden.

Das muss spätestens bis zum Ende des dritten Fachsemesters geschehen sein. Eigentlich ist jedoch angedacht, dass zwei oder mehr dieser „Leistungen“ schon in den beiden ersten Semestern erfolgreich absolviert werden. Wer alle Prüfungen zum vorgesehenen Termin besteht, hat die Orientierungsprüfung bereits nach dem ersten Semester bestanden. Das dritte Semester ist eher für den Fall gedacht, dass man beim ersten Versuch nicht erfolgreich war und die Klausur wiederholen muss. Dabei sollte man beachtet werden, dass manche Vorlesungen nur in jedem zweiten Semester angeboten werden.

 

Orientierungspraktikum

Das 3-wöchige Orientierungspraktikum wird durch ein Blockseminar der Universität Mannheim begleitet. Das Praktikum sowie das Seminar finden in der Regel in den Semesterferien nach dem 2. Semester statt.

Das Praktikum kann sowohl an Allgemeinbildenden Gymnasien sowie an Beruflichen Schulen absolviert werden. Einzige Ausnahme ist die Schule an der man sein Abitur erworben hat.

Die Bewerbung für einen Praktikumsplatz muss selbstständig über das Kultusportal gemacht werden.

 

Prüfungswiederholungen

Grundsätzlich kann eine nicht bestandene Prüfung einmal wiederholt werden. Eine zweite Wiederholung („Joker“) ist im gesamten Studium nur dreimal möglich.
Dies gilt aber nicht für die Orientierungsprüfung (d.h. zwei der vier oben genannten Prüfungen müssen spätestens nach zwei Versuchen bestanden sein, wenn das der Fall ist, greift für die restlichen die normale Regelung mit den drei Jokern), die mündliche Prüfung im Abschlussmodul in romanistischen Fächern, sowie die Bachelorarbeit.

 

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit wird in der Regel im 6. Fachsemester absolviert und muss in einem der beiden Hauptfächer in schriftlicher Form abgelegt werden. Dafür ist ein Zeitraum von 6 Wochen ab Vergabe des Themas geplant.

 

Bachelorprüfung

Die Bachelorprüfung setzt sich aus allen Prüfungsleitungen zusammen. Darunter zählt neben den Prüfungen in den Fachwissenschaften auch die Fachdidaktik, die Bildungswissenschaften (einschließlich Orientierungspraktikum), die Bachelorarbeit und ggf. eine mündliche Prüfung im Abschlussmodul in den romanistischen Fächern.

 

Auslandsaufenthalte

Je nach zweitem Studienfach sind Auslandsaufenthalte eher erwartet (Englisch, Französisch, Spanisch) oder freiwillig möglich (andere Fächer). Grundsätzlich kann man an den Austauschprogrammen der Fakultät für Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsinformatik, denen der Philosophischen Fakultät oder Sozialwissenschaftlichen Fakultät, falls das zweite Hauptfach dort belegt wird, sowie an den uniweiten Programmen teilnehmen, bzw. sich dafür bewerben. Weiterhin hat man die Möglichkeit ein Teil des Praxissemesters im Ausland zu verbringen. Informationen hierzu gibt es beim Akademischen Auslandsamt.

 

Ansprechpartner

 

Fachschaft FIM: lehramt@.fim.uni-mannheim.de

Fachstudienberatung Falko Gauß: fgauss@mail.uni-mannheim.de (A5 C202)