Die FIM stellt sich vor: Das Feten-Referat

Die FIM stellt sich vor: Das Feten-Referat

Partymachen gehört oftmals mehr zum Studieren als das Sitzen in Vorlesungen oder das Büffeln in der Bib. Die Partys im Schneckenhof des Schlosses sind aus dem Mannheimer Studentenleben nicht wegzudenken – bei vielen ist der Donnerstagabend fest dafür reserviert. Und dass man freitags vor 12 Uhr keine Veranstaltungen belegt, lernen nicht nur die Erstis spätestens nach dem ersten Semester an der Uni, sondern auch die Profs. Daher wollen wir euch heute gerne unser Fetenreferat vorstellen. Seine Mitglieder sind, wie der Name vermuten lässt, für die Organisation der Schneckenhoffeten unserer Fachschaft zuständig. Schon seit einigen Jahren kooperieren wir dabei mit der Fachschaft Psychologie, um ein breiteres Publikum anzusprechen und euch ein coolere, erlebnisreiche Partys zu bieten. Möglich machen das Helene, Julia und Nina, die schon seit geraumer Zeit dabei sind und bereits vier erfolgreiche Feten (mit-) organisiert. Sebastian (links im Bild) ist neu dabei, hat aber bereits während unserer letzten Party „Hofsverkehr – Highway to Semesterferien“ erste Erfahrungen gesammelt. Niklas ist aktuell Anwärter fürs Fetenteam und wird voraussichtlich in einer unserer nächsten Sitzungen gewählt.

Zu den Aufgaben des Fetenteams gehören nicht nur das Finden eines Mottos oder das Erstellen von Plakaten und anderen Werbeträgern, sondern auch ganz viele Tätigkeiten hinter den Kulissen. Dazu zählen etwa die Kommunikation und Absprache mit den Verantwortlichen der Uni, das Kalkulieren und Bestellen von Getränken, das Einwerben von Sponsorengeldern und das Einteilen der Helfer. Den Höhepunkt stellt dann natürlich die Party selbst dar, bei der das Fetenteam dafür sorgt, dass die Party reibungslos abläuft, z.B. indem für die Helfer immer genug Getränkenachschub und Wechselgeld da sind. Aber selbst wenn um kurz nach 1 Uhr nachts die Gäste den Hof verlassen, ist die Arbeit noch nicht am Ende. Es muss wieder alles abgebaut und aufgeräumt, sowie die Einnahmen gezählt werden, bevor die Party schließlich abgerechnet werden kann. Im besten Fall hatten dann nicht nur unsere Gäste einen tollen Abend, sondern auch die Fachschaft ein kleines finanzielles Plus, von dem wir dann wiederum andere Events wie unser Sommernachtsgrillen im FSS oder auch die Ersti-Veranstaltungen stattfinden lassen können.

 

Solltet ihr an der Arbeit des Fetenteams Interesse haben oder einfach anderweitig etwas fragen wollen, so schreibt gerne eine Mail an feten@fim.uni-mannheim.de.